header

Unterricht in Gehörbildung und Tonsatz

Ich unterrichte auch die Fächer Gehörbildung und Musiktheorie, die ich neben Klavier ebenfalls als Hauptfach studiert habe. Themen daraus finden auch im Klavierunterricht statt, aber als Extra-Unterricht lernt man hier viel intensiver.

Obligatorisch ist dieses Fach, wenn ein Studium angestrebt wird. Ich habe regelmäßig erfolgreich Schüler auf eine Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule, Musikakademie oder pädagogischen Hochschule vorbereitet, so dass ich gezielt auf die jeweiligen Anforderungen in den unterschiedlichen Studiengängen eingehen kann.

Wozu ist dieser Unterricht gut?
Gehörbildung verbessert die musikalische Auffassungs- und Vorstellungskraft durch bewusstes Hören,  Wiedergeben und Benennen musikalischer Elemente und Vorgänge.
Aufgabe der Musiktheorie ist es, das Verstehen grundlegender musikalischer Elemente und Vorgänge von Anfang an zu fördern und passende Begriffe zu finden. Weiter führt dann die Harmonielehre, die Analyse von Musikstücken, Generalbassspielen und anderes mehr.
Tonsatz ist das Schreiben von Musik nach vereinbarten Regeln in einem bestimmten Stil. Typisch wäre ein Menuett im Stil von Haydn, ein Choral oder eine Invention von Bach oder ein Charakterstück im Stil der Romantik. Dadurch wird das Verständnis für historische Musik gefördert und es ist ein möglicher Weg zum eigenständigen Komponieren.
 

Stand: 6.12.14

Urheberrecht:
Alle Inhalte (Grafiken, Bilder und Texte) unterliegen dem Urheberrecht und anderen Regelungen zum Schutz geistigen Eigentums.  Jegliche Kopie bzw. sonstige kommerzielle Nutzung oder Verwertung ist unzulässig